Anmeldung BeraterIn/Initiative

Fairtherapy

FAIRTHERAPY über UBIT-hilft

Was hat Sie als Initiative bewogen das Angebot von „Ubit-hilft“ anzunehmen?
Wir empfanden das Angebot von „Ubit-hilft“ vom ersten Moment an als großartige Chance, die konstruktive Weiterentwicklung unseres Pionierprojekts zu sichern.
Es war uns klar, dass ein Start-Up insbesondere darin gefordert und gefährdet ist, die notwendiger Weise raschen Veränderungen zu bewältigen. Das heißt, dass Strukturen, die gestern noch passend waren, morgen schon anders sein müssen, um die Expansion zu bewältigen. Es braucht laufende Professionalisierung und Differenzierung in allen Bereichen.

Wie haben Sie den Beratungsprozess erlebt?
Wir haben den Beratungsprozess geradezu ideal erlebt: effektiv und effizient. Unsere Gesprächspartnerin von UBIT-hilft präzisierte mit uns den Bedarf und stellte die Verknüpfung zu Fachbereichen der Unternehmensberatung her. Aus der Liste der UnternehmensberaterInnen wählten wir drei Personen aus und führten Gespräche. Da uns alle mit Engagement und Begeisterung Ihre Unterstützung anboten und das in unterschiedlichen Bereichen, nahmen wir sie gerne in Anspruch.
Unsere „Finanzexpertin“  arbeitete sich raschest in das Abrechnungs- und Finanzsystem ein und half uns dieses zu professionalisieren bzw. neu zu strukturieren. Mit der gemeinsam entwickelten Budgetübersicht und -planung können wir sicher in die nächste Expansion gehen. Sie blickte uns auch in administrativen Abläufen über die Schulter und gab uns wertvolle Hinweise.
Unser „Generalist“ coachte uns bezüglich des gesamten OE-Prozesses. Er erörterte mit uns die Strategie und priorisierte die Aufgabenfelder. Er machte uns deutlich, was genau jetzt an der Schwelle von der Pionierphase zur Ausdifferenzierungsphase ansteht: Delegation und Aufgabenaufteilung, Strukturen mit Verantwortungsklarheit, Rollenklarheit, Schnittstellendefinition. Durch die Punktgenauigkeit der Interventionen gelang es ihm in einer überschaubaren Anzahl von Stunden unserer Organisation entscheidende Impulse zu geben.
Mit unserem „Personalexperten“ hatten wir ein interessantes Gespräch bezüglich der Akquise ehrenamtlicher MitarbeiterInnen und verblieben in einem allfälligen Kooperationskontakt.
Allen Beteiligten danken wir herzlichst. Sie haben uns in unserem großen Anliegen, qualitativ hochwertige Psychotherapie für Menschen, die ein Trauma erlitten haben und sich die notwendige Therapie nicht leisten können, tatkräftig unterstützt.

Was hat die Beratung kurz- und langfristig für Ihre Initiative gebracht?
Der Beratungsprozess hat uns dabei geholfen, den Entwicklungssprung zu meistern, der für unsere junge Organisation aktuell und relevant war. Wir wissen nicht, wie viele graue Haare, schlaflose Nächte oder gar eine Gefährdung der Organisation uns dadurch erspart blieb. Was wir erlebt haben ist, dass wenn unterschiedliche Bereiche der Gesellschaft zusammenhelfen, Synergien entstehen können, die hochwirksam sind, den Rücken stärken und alle begeistern.

Was können Sie anderen Initiativen raten, wie sollen sie sich vorbereiten, wenn sie so eine Beratung in Anspruch nehmen wollen?
Die u. E. beste Vorbereitung ist die Unternehmensstrategie (Wo wollen wir in 1, 2, ... Jahren sein? Unter Bezug zur Vision, Mission, Leitbild), das aktuelle Aufgabenheft (zeitlich und inhaltlich strukturierte Aufgabenstellungen) sowie eine Priorisierung in existenzielle und essentielle Aufgaben.

Haben Sie Interesse, neuerlich Unterstützung für Ihre Organisation von UBIT-hilft zu erhalten?
Ja, wir würden uns freuen, wenn wir in folgenden Bereichen für die Aufbauphase, die nach wie vor nur mit hoher ehrenamtlicher Beteiligung zu bewältigen ist, Unterstützung erhielten:
IT: Gesamtkonzept, Hard- und Software für den gegenwärtigen und zukünftigen Bedarf verbessern.
PR-Marketing: Gesamtkonzept, Relaunch der Website, Flyer, Newsletter, Auftritt im Gesundheitssystem, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Ilse Behensky, Vorsitzende, Ing. Johann Bonner, Stellvertretender Vorsitzender, Wien, am 24. August 2017

Ansprechperson: Dr. Ilse Behensky 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: http://www.fairtherapy.at

Kontakt

Mag. Peter Stepanek
Stv. Fachgruppenobmann UBIT Wien, Projektleiter UBIT hilft
E-Mail: kontakt@ubit-hilft.at

Wirtschaftskammer Wien
Fachgruppe Wien Unternehmensberatung, Buchhaltung
und Informationstechnologie
Sparte Information und Consulting
Wirtschaftskammer Wien
Straße der Wiener Wirtschaft 1
1020 Wien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.